Standort

Zeist, NL

Nutzung

wohnen (Doppelhaushälfte)

Bauphase

Ausführungsplanung (LPH 1-5), Baustart April 2013, Fertigstellung Juli 2013

Auftraggeber

Privat

Beschreibung

Der Bauherr wollte den Garten mehr einbeziehen beim Wohnraum und mehr Sichtkontakt zwischen Innen und Außen. Der neue Ausbau an der Gartenseite sollte viel Glasflächen erhalten und damit den Blick von innen nach außen aus allen Räumen im Erdgeschoss ermöglichen. Weitere Punkte, die zu beachten sind, sind die Erschließung des Gartens und der Höhenunterschied im Gelände.

Zwei extra Stufen ermöglichen es, um dem Wohnzimmer mehr Raumhöhe zu geben und damit den Blick vom Esszimmer und Küche in den Garten zu verbessern. Der moderne Ausbau mit dem offenen Lebensraum wird durch einen neuen Wandschrank vom alten Teil des Hauses abgegrenzt, so dass ein klassisches Vorzimmer und ‚Hinterzimmer‘ entsteht.
Der Entwurf sieht eine Wandscheibe mit L-förmigen Dach vor, wo die Glasflächen die anderen zwei Fassadenflächen formen. Die Glaselemente werden ohne sichtbare Fensterahmen eingebaut, so dass damit innen und außen ungestört ineinander übergeht. Die horizontalen Fugen der Holzwand referieren an die Fugen der Backsteinfassade. Die L-Form wird aus großformatigen Platten hergestellt, um dieser Form mehr Nachdruck zu verleihen und gleichzeitig Ruhe auszustrahlen.